; Über Pasta – Marodi Deutschland

WARUM PASTA

spoon

PASTA MACHT NICHT DICK

Nudeln enthalten sehr wenig Fett, bis zu 2,5 g pro 100 g Produkt. Sie sind reich an Ballaststoffen, werden also länger verdaut und das Sättigungsgefühl hält länger an, ebenso wie Proteine, die für das Wachstum und die Entwicklung des Organismus notwendig sind. Nudeln sind ein Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index (GI unter 50), was bedeutet, dass sie den Blutzucker nicht signifikant erhöhen. Das Vermeiden plötzlicher Schwankungen des Blutzuckerspiegels ist gut, um Herz-Kreislauf-Erkrankungen, erhöhten Cholesterinspiegel, Typ-II-Diabetes und Fettleibigkeit vorzubeugen.

Alles in allem sind Nudeln eine gute Wahl für Leute, die auf ihre Linie achten!

PASTA ENTHÄLT B-VITAMINE

Getreide und Eier sind eine gute Quelle für B-Vitamine, die Müdigkeit und Stimmungsschwankungen, sowie Anämie vorbeugen.

PASTA

  • ernährungsphysiologisch wertvoll…
  • reich an Eiweiß…
  • und Ballaststoffen, die ein längeres Sättigungsgefühl vermitteln…
  • mit sehr wenig Fett…
  • und einem niedrigen glykämischen Index
  • leicht verdaulich
  • sie ist Teil der Pyramide der gesunden Ernährung
  • nicht raffiniertes Lebensmittel
  • lässt sich auf unzählige Arten schnell zubereiten

PASTA – BESTANDTEIL DER MEDITERRANEN ERNÄHRUNG

Die mediterrane Ernährung ist die gesündeste Ernährungsart auf der Welt – 4 der 10 gesündesten Nationen der Welt leben im Mittelmeerraum. Unter ihnen sind auch Italiener, die dreimal mehr Nudeln essen als Kroaten.

DEN GANZEN TAG ÜBER

Frühstück
Nudeln (mit Eiern) mit probiotischem Joghurt
Mittagessen
Pasta in einer Suppe, als Hauptgericht, Beilage, Salat
Snack
Nudelsalat
Abendessen
Mit Kakao, Mohn oder Walnüssen bestreute Nudeln

WAS IST DURUMWEIZEN?

Sie haben von diesem Wort gehört, aber wissen Sie wirklich, was Durumweizen ist und warum er besser für die Herstellung von Nudeln ist als gewöhnlicher Brotweizen?

Das Wort Durum ist eigentlich ein lateinisches Wort für hart. Hartweizen ist eine speziell ausgewählte Weizensorte und unterscheidet sich von gewöhnlichem Brotweizen durch seine größere Korngröße und Härte und vor allem durch den höheren Proteingehalt – Hartweizen enthält 30 bis 50 % mehr Eiweiß als gewöhnlicher Brotweizen. Der Proteinanteil in Nudeln beeinflusst das Qualitätsniveau der Nudeln selbst, bzw. ein höherer Proteinanteil bedeutet eine bessere Qualität der Nudeln.

Durumweizen ist weniger verfügbar als gewöhnlicher Brotweizen und verlangt einen komplexeren Mahlprozess. Aus diesem Grund und wegen seiner wertvollen ernährungsphysiologischen Eigenschaften ist Hartweizengrieß deutlich teurer als gewöhnliches Brotmehl.

Um höchste Qualität zu erreichen, verwenden wir bei der Herstellung unserer Nudeln sorgfältig ausgewählten und streng kontrollierten Hartweizengrieß von höchster Qualität.

PASTA TROCKNEN

DAUER, BWZ. TROCKNUNGSART IST FÜR DIE NUDEL-QUALITÄT SEHR WICHTIG.

In den Werken großer Industrieproduzenten erfolgt das Trocknen von Nudeln als einer der Schritte auf der Produktionslinie und dauert normalerweise ein bis zwei Stunden. Damit die Nudeln in so kurzer Zeit trocken können, werden sie bei hohen und sehr hohen Temperaturen von 80 bis über 100 ° C getrocknet.

Im Gegensatz dazu gilt bei Nudeln von besserer Qualität genauso wie beim Rohschinken, dass man sie viel länger trocknen lassen soll. So wird unsere Fuži –Pasta fast einen ganzen Tag lang nicht auf einem Band, sondern wie alle anderen Marodi-Nudeln in speziellen Wärmekammern getrocknet. Das Trocknen erfolgt bei einer viel niedrigeren Temperatur, weshalb es so lange dauert.

Längeres Trocknen bei niedrigeren Temperaturen bewahrt die Nährstoffe besser und verleiht den Nudeln bessere organoleptische Eigenschaften (Aussehen, Farbe, Textur und Geschmack), sowie eine leichtere Verdaulichkeit.

WARUM PASTA MIT EIERN?

Eier enthalten eine extrem breite Palette an Nährstoffen – sie sind reich an Vitaminen, Mineralien, Proteinen (die meisten biologischen Werte, weil sie alle essentiellen Aminosäuren in den richtigen Anteilen enthalten), guten Fetten und anderen weniger bekannten, aber für die Gesundheit wichtigen Substanzen (wie einige B-Vitaminen und Antioxidantien).

Es ist daher nicht verwunderlich, dass Nudeln mit Eiern ernährungsphysiologisch reicher sind als Nudeln ohne Eier. Darüber hinaus sind sie schmackhafter, haben eine intensivere gelbe Farbe und bessere Textur. Bei der Herstellung von Marodi-Nudeln verwenden wir nur getestete und pasteurisierte frische Eier mit häufigen Kontrollprozessen in jedem Produktionsschritt.

PRAKTISCHE RATSCHLÄGE

pot

WIE KOCHT MAN NUDELN?

Beim Kochen empfehlen wir die Verwendung einer großen Schüssel für 10-mal so viel Wasser wie das Nettogewicht des Produkts (400 g Nudeln in 4 Litern Wasser). Die Nudeln werden in kochendes Wasser gelegt und al dente werden sie genau in der auf dem Produktbeutel angegebenen Zeit gekocht. Die Garzeit ist unterschiedlich, hängt von der Form der Nudeln ab und ist auf jeder Packung angeführt.

Ein Esslöffel Salz wird zu 4 Litern Wasser gegeben, bevor das Wasser zu kochen beginnt. Wenn Sie Öl benutzen wollen, fügen Sie es den bereits gekochten (servierten) Nudeln hinzu. Das Hinzufügen von Öl während des Kochens verhindert nicht, dass die Nudeln zusammenkleben. Die Verwendung hochwertiger Nudeln wie unserer mit dem richtigen Verhältnis von Wasser und Nudeln verhindert, dass die Nudeln beim Kochen zusammenkleben. Wenn Nudeln von schlechter Qualität gekocht werden, die wenig Eiweiß und viele Kohlenhydrate enthalten, werden zu viele Kohlenhydrate freigesetzt und die Nudeln haften aneinander.

PRAKTISCHE RATSCHLÄGE

plate

WARUM IST DAS „AL DENTE-KOCHEN“ WICHTIG?

Al dente (wörtlich: bissfest) ist ein italienischer Begriff für eine Art Nudeln zuzubereiten, bei der sie gekocht werden, bis sie noch fest, aber nicht mehr hart sind – sie bieten immer noch Beständigkeit gegen Bisse, müssen aber wegen ihrer Härte gekaut werden.

Al dente gekochte Nudeln behalten ihr Aroma, ihre Textur und ihren ursprünglichen Geschmack. Auf diese Weise kommt die Fülle des Geschmacks der Nudeln voll zum Ausdruck, so dass Sie sie in vollen Zügen genießen können.

Al dente gekochte Nudeln haben einen niedrigeren glykämischen Index als weichgekochte (verkochte) Nudeln, was bedeutet, dass sie den Anstieg des Blutzuckers nicht wesentlich beeinflussen. Das Vermeiden plötzlicher Schwankungen des Blutzuckerspiegels ist gut, um Herz-Kreislauf-Erkrankungen, erhöhten Cholesterinspiegeln, Typ-II-Diabetes und Fettleibigkeit vorzubeugen. Einige Studien haben auch gezeigt, dass al dente-Nudeln leichter zu verdauen sind, während verkochte Nudeln mehr Aufwand vom Verdauungssystem erfordern.

PRAKTISCHE RATSCHLÄGE

colander

SOLL MAN DIE GEKOCHTE PASTA MIT WASSER ÜBERGIESSEN?

Die Nudeln sollten nach dem Kochen nicht übergossen werden, da dadurch einige Nährstoffe entfernt werden.

Durch die Bewahrung der darin enthaltenen Nährstoffe werfen viele berühmte Köche das Wasser, in dem die Nudeln gekocht wurden, nicht weg, sondern bereichern das Gericht selbst damit. Wir empfehlen, die Nudeln nicht vollständig abzulassen.

Nach dem Kochen reichern Sie die Nudeln am besten sofort mit der Sauce an und essen sie warm!